Berliner Mauer 1989

Mauerstückchen und DDR Kitsch als Souvenirs - Foto: Thomas Gade

Es war eine Überraschung. Am 9.11.1989 wurden die Grenzübergänge zwischen der DDR und BRD geöffnet. Vor allem in Berlin bekamen die Menschen auf beiden Seiten schnell mit, dass der Eiserne Vorhang durchlässig geworden war. Viele unterbrachen beim Hören der Nachrichten spontan, was sie gerade taten und verließen unbehelligt ihre Arbeitsplätze. Spontan machten sie sich auf zum Brandenburger Tor und zum Checkpoint Charlie.

Die Ossis strömten gen Westen. Taxifahrer nahmen sie kostenlos mit. Auf einmal fuhren Trabbis […]

Berliner Mauer durch weiße Ballons nachgestellt

Dass die Grenze zwischen Ost und West nicht vergessen wird, dafür sorgen Kultur- und Tourismusmanager. 25 Jahre nach der Maueröffnung wird der ehemalige Verlauf der Berliner Mauer durch weiße Ballons nachgestellt, die am 9. November 2014 aufsteigen sollen. Sie stehen bereits jetzt und sind in den dunklen Stunden illuminiert. Sie leuchten seit gestern abend. Vermutlich sind LED drin, die am Fuss der Lampe angeschaltet werden. Diese Ballons sollen sich in den Himmel erheben? Und sich dann quasi im […]

Berliner Mauer – DDR – historische Farbfotos

1961. Mauer am Brandenburger Tor. Zwei Damen. DDR

Nur noch wenige Spuren deuten auf das einstige Vorhandensein einer Grenze rund um das ehemalige Westberlin hin, das aus drei Sektoren, die jeweils von den Besatzungsmächten des 2. Weltkireges Frankreich, USA und Großbritannien verwaltet wurden, bestand. 1961 wurde die Berliner Mauer errichtet. Die DDR schottete sich mit einer fast undurchlässigen Grenze ab. Schon seit 1952 war den Bewohnern der von den Westallierten kontrollierten Zonen untersagt, die sowjetisch besetzte Zone, also die DDR, zu betreten. Bis zum Bau der […]