Eishockey und Pirouetten auf dem Plötzensee

26.1.2013. Berlin. Plötzensee. Ein eisiger Wind weht aus Osten. Der Winter hat zugeschlagen, aber endlich ist die Sonne wieder zu sehen. Es ist kalt und die Seen sind zugefroren, so auch der Plötzensee. Leider hat der Schnee einen großen Teil der Eisfläche bedeckt. Nur dort, wo die Eishockeyspieler eine Fläche freigefegt haben und an einer anderen Stelle, die erst später zugefroren ist. kann man Schlittschuh laufen. Es sind nicht viele Leute gekommen. Offenbar ist es manchen entgangen, dass die Schlittschuhe wieder herausgeholt werden können oder die Kaufhäuser üben den stärkeren Reiz aus. Erstaunlicherweise sieht man vor allem Leute in mittleren Jahren, manche mit ihren Kindern, auf dem Eis. Junge Leute um die 20 sind kaum zu sehen. Auf dem Eishockeyfeld wird sportlich gekämpft. Der Puck wird rasant gejagt. Morgen soll es schon wieder tauen. Das winterliche Vergnügen dauert nicht lange an. Wir haben ein Video gedreht und bei YouTube eingestellt.

Eishockey und Pirouetten auf dem Plötzensee

Schreibe einen Kommentar