Berlin. Plötzensee. Öffentlicher See vom Bezirksamt eingezäunt. Baden verboten!

In diesem Sommer (2009) stellten viele Besucher des Berliner Plötzensees in Berlin-Mitte im Bezirk Wedding fest, dass der See total einzäunt wurde, um den Bürgern den Zugang zum Wasser zu versperren. Wer baden will, soll das kostenpflichtige Strandbad nutzen. Darf ein Bezirksamt einer Großstadt mit vielen Arbeitslosen, Geringverdienern, finanzschwachen Schülern und Studenten deswegen einen öffentlichen See einzäunen oder gibt es andere Gründe dafür? Natürlich klettern die Leute darüber, sofern der Zaun nicht, wie an manchen Stellen, zu hoch […]