Die letzten Kraniche in Brandenburg

Ausgerechnet neben der Schweinemastanlage von Schwante entdeckten wir Kraniche auf abgeernteten Maisfeldern. Wir hielten am Straßenrand und blieben im Auto. Die Kraniche guckten rüber, ließen sich jedoch nicht beim Verspeisen der Maiskörner stören bis ein Mann mit einem Hund vorbeikam und die ganze Schar davonflog. Wir bogen in einen kaum befahrenen Feldweg nach Klein-Ziethen ein, dessen Fahrrillen mit Betonplatten ausgelegt waren. Vermutlich stammten sie noch aus Zeiten der DDR. Am Ende des Maisfeldes hielt sich eine Schar Kraniche […]

Kraniche. Zwischenstopp auf dem Weg in den Süden

Alljährlich sammeln sich die Zugvögel an ihren Sammelstellen vor dem langen Flug in den Süden. Die einschlägigen Stellen der Nachtlager sind bekannt. So pilgern Interessierte jedes Jahr im Oktober und November nach Linum, wo die Kraniche morgens oder abends auf den Wiesen zu beobachten sind. Tagsüber verteilen sich die Vögel auf Felder im Umkreis von einigen Kilometern. Nach Sonnenaufgang und kurz vor dem Untergang sieht man am Himmel viele Schwärme und hört die Kraniche rufen. Tagsüber landen die […]

Junge Störche in Linumer Horsten. Erste Flugversuche kurz vor dem Abflug

Storchendorf Linum. Die jungen Störche proben das Fliegen. Noch sitzen die Altstörche auf den Horsten und bewachen den jungen Nachwuchs. Die Alten sind an den roten Schnäbeln erkennbar. Die der Jungen sind noch schwarz und zeigen erste Anzeigen von rötlichen Stellen. Sie sind flügge und üben das Schlagen der Flügel. Es ist kaum zu glauben, dass sie sich Mitte August auf den langen Weg in den Süden machen werden, der frühestens in Spanien, aber wahrscheinlich in Afrika enden […]

Sonntags im Kremmener Scheunenviertel

Wenn Eltern ihre halbwüchsigen Sprößlinge so richtig langweilen wollen, fahren sie mit ihnen ins Kremmener Scheunenviertel, um ein Stück Kuchen zu essen. Das dröge Erlebnis dürfte den Entschluss des Nachwuchses stärken, sich zukünftigen Familienunternehmungen zu entziehen. Das Kremmener Scheunenviertel würde Durchfahrenden kaum auffallen, doch mangelt es nicht an Hinweisen auf diese Ansammlung von alten Gebäuden, die seit 1993 unter Denkmalschutz stehen. Der Verein ‚Scheunenviertel Kremmen e.V.‘ betont auf seiner Website die ‚einzigartige Symmetrie‘ und zitiert den ‚hohen ästhetischen […]

Expedition ins Rhinluch

Die schwüle Hitze macht den Expeditionsteilnehmern zu schaffen. Insekten brummen, Mücken fliegen lautlos heran. Im Gebüsch knackt Unsichtbares. Nur langsam ist der schmale, kaum erkennbaren Pfad auf dem morastigen Boden zu begehen. Das Schilf steht dicht und übermannshoch. Immer wieder sind Pfützen zu überspringen. Die Hosenbeine sind längst schmutzig. Ein Ende des Wegs ist nicht erkennbar. An einer Stelle lichtet sich das Schilf. Zwischen den Halmen ist ein Gewässer zu sehen, auf denen zwei weisse Schwäne mit sieben […]