Spende für Wikipedia

Wikipedia braucht Geld. Jedes Jahr gibt es eine Phase, in der das  Internetlexikon Wikipedia einen Aufruf zum Spenden einblendet. Ein großer Banner schiebt sich von oben in das Bild. Die Initiatoren von Wikipedia weisen darauf hin, dass dieses Nachschlagewerk Geld kostet und zu seinem Erhalt entsprechende finanzielle Beiträge benötigt werden, nämlich jährlich 10 Million €. Ist das nun viel oder wenig? Keine Ahnung. Wikipedia erteilt selbst eine Auskunft über die Mittelverwendung. Eine Autorenbeteiligung ist dabei nicht ersichtlich. Das meiste geht für die Technik drauf. Was ‚Übergreifende Bereiche‘ sind, wird nicht erklärt.

Spendenaufruf Wikipedia

Spendenaufruf Wikipedia

 

Mittelverwendung Wikipedia

Mittelverwendung Wikipedia

Inzwischen habe ich mehrmals gespendet, aber auch am Formulieren von Artikeln mitgewirkt. Geben und nehmen; Leistungen fließen nicht nur in eine Richtung. Um das Ganze zu fördern, muss man sich beteiligen. Leider bewirken die Spenden nicht, dass man anschließend von erneuten Aufrufen und ungebetenen Einblendungen während einer Spendenphase verschont wird. Wikipedia beendet die Aktion nach Erreichen des Spendenziels. Es liegt somit an den Benutzern, wie lange sie sich von dem Aufruf belästigen lassen möchten. Wenn 10 Millionen Leute gleich am ersten Tag einer solchen Aktion nur einen Euro spenden oder sogar einer jährlichen Abbuchung dieses Betrags zustimmen, wäre sie in Windeseile erledigt. Wieso klappt das nicht?

Spenden für den guten Zweck

Spenden für den guten Zweck

In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der nicht auf Wikipedia zurückgreift. Niemand hat sich in den letzten Jahren ein umfangreiches Lexikon gekauft. Nachgeschlagen wird stets im Internet. Deswegen verstehe ich nicht, warum der Spendenaufruf Wikipedias jedes Jahr solange erscheint. Eigentlich müsste die Angelegenheit bei mehreren 100 Millionen Nutzern weltweit rasch erledigt sein.

Schreibe einen Kommentar