Soljanka – Rezept

Ist die Soljanka eine Suppe oder ein Eintopf? Auf jeden Fall gehört allerhand hinein. In der DDR war das Gericht sehr bekannt. Wegen seiner bunt gemischten Zutaten sprach man von der ‚gefegten Küche‘. Böswillig könnte man an Resteverwertung  denken.  Der Wessi konnte mit dem Begriff Soljanka selten etwas  anfangen. Sie stand nicht auf seinem Speiseplan.  Das Rezept für eine Soljanka stammt aus dem osteuropäischen Raum. Es gibt zahlreiche Varianten mit Pilzen, Fisch oder Fleisch. Stets gehört sauer eingelegtes Gemüse dazu.

Sojanka

Soljanka

Unser Rezept –  Zutaten:

400 gr Jagdwurst / Bierschinken
200 gr Salami
2 bis 3 Paprika
1 Glas eingelegte Gurken mit dem Gurkenwasser
1 Zwiebel
1 Esslöffel Zucker
Salz, Paprikapulver und Pfeffer
Tomatenketschup

Die Zwiebel, die Wurst, und der Paprika werden klein geschnitten und angebraten. Die Gurken werden ebenfalls klein geschnitten, aber nicht angebraten. Alles wird mit dem Gurkenwasser aus dem Glas in einen Topf  gegeben. Dazu kommen ein Esslöffel Zucker, Tomatenketschup, ca. 2 Liter Wasser, Pfeffer und Salz. Der Topf wird zum Kochen gebracht, dann köchelt der Inhalt ca. 40 Minuten und fertig ist die Soljanka.

Mit Bauchspeck, Senf,  Letscho und Weisskohl als Zutaten kann variiert werden. Gerne wird die Soljanka mit einer Limonenscheibe und etwas saurer  Sahne serviert. Dabei ist sie durch das Gurkenwasser bereits sauer genug.

Sie schmeckt lecker!

2 Antworten auf Soljanka – Rezept

  • diddl-family

    Ich werde das ausprobieren. Sieht lecker aus. Muss immer schmunzeln bei den Rezepten. Kann man mal sehen was bei „Kuniberts“ am Wochenende auf dem Speiseplan stand 🙂
    Guten Appetit!

    Oxly: Viel Erfolg beim Kochen!

  • Lena

    Ich kriege Hunger. Reicht mir mal einen Teller rüber!

Schreibe einen Kommentar