Schlangen in der Feldberger Seenlandschaft

Ruckartig bleibt man stehen. Wenige Meter voraus bewegt sich eine beachtliche Schlange neben dem schmalen Pfad. Sie ist ungefährlich und tut dem Menschen nichts, doch der Anblick einer ausgewachsenen Ringelnatter flößt dem Städter, der solche Begegnungen nicht gewohnt ist, Respekt ein. Wer Angst vor Schlangen hat, sollte sich gut überlegen, ob seine Urlaubsreise in die idyllische Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern führt. Hier gibt es viele Ringelnattern an Land und im Wasser. Ringelnattern können ausgezeichnet schwimmen und sogar tauchen. Sie können einem beim Baden in den herrlich klaren Seen begegnen.

Große Ringelnatter am Ufer des schmalen Luzin

2010. Mecklenburg-Vorpommern. Feldberger Seenlandschaft. bei Carwitz am Schmalen Luzin. Fauna Tiere. Ringelnatter (Natrix natrix). Schlangen. Familie: Nattern (Colubridae)

Ringelnatter beim Schwimmen im Dreetzsee

Schwimmende Ringelnatter im Dreetzsee

Wer beim Anblick dieser Schlangen keine Probleme mit seinem Befinden bekommt, muss nichts befürchten. Die Ringelnatter ist ungiftig und stets bemüht, sich aus dem Staub zu machen, wenn Menschen nahen. Sie tut einem nichts.

Die Fotos wurden im Juni und Juli 2010 bei Carwitz aufgenommen. Wer die Augen und Ohren aufhält, begegnet dort täglich mehreren Ringelnattern auf seinen Bootsfahrten und Wanderungen.

Schreibe einen Kommentar