Rezept für einen schmackhaften Rehkeulenbraten

Ein leckerer Wildbraten paßt perfekt auf den Weihnachtstisch. Richtig  zubereitet ist Rehfleisch ein Genuß. Die Zubereitung ist einfach, dauert aber eine Weile.  Vom Schlachter oder Jäger wird frisches Rehfleisch besorgt. Das Fleisch von etwa 1,5-2 Kilo wird über Nacht in Buttermilch gelegt, um Umweltgifte zu entziehen und den Geschmack zu verfeinern.

Es wird am nächsten Morgen gewaschen, gesalzen und in einen mit gutem Öl gefetteten Bräter gelegt. Danach wird der Braten mit dünnen fetten Speckscheiben belegt und kommt bei 200° Ober- und Unterhitze in den Ofen. In der nächsten Stunde geht man mit der Hitze auf 180° herunter. Zwischendurch wird der Braten mit Wasser begossen. Nach zwei Stunden sollte das Fleisch eine braune Kruste haben und fertig sein.

Der Braten wird aus dem Bräter genommen und auf eine Fleischplatte gelegt, die in den ausgeschalteten warmen Ofen gestellt wird.

Für die Bratensoße löst man den Sud aus dem Bräter mit etwas Wasser an, so daß eine braune Brühe entsteht, die durch ein Sieb in einen kleinen Topf gegossen wird. Die Brühe wird mit frischer Buttermilch und zwei Esslöffeln Mehl klumpenfrei verrührt und zum Kochen gebracht. Sie wird mit Salz abgeschmeckt und ergibt eine schmackhafte Soße.

Ein schmackhafter Rehbraten. Rezept: Hildegard Gade

Ein schmackhafter Rehbraten. Rezept: Hildegard Gade

Zum Rehbraten reicht man leckere Bratäpfel. Wie die zubereitet werden, steht hier. Guten Appetit!

2 Antworten auf Rezept für einen schmackhaften Rehkeulenbraten

Schreibe einen Kommentar