Reifenwechsel per Internet organisiert

Im Mai haben die Kfz-Werkstätten viel zu tun. So scheint es, als ich mich nach Terminen erkundige und auch nach preiswerten Angeboten für einen Satz Reifen, den ich meinem Wagen spendieren möchte. Telefonisch kommen ich nicht voran, daher bemühe ich das Internet und lande auf der Seite von Check24, einem Vergleichsportal für verschiedenste Waren und Dienstleistungen mit integrierter Möglichkeit zum Bestellen. Das funktioniert sogar mit Autoreifen. Der preiswerteste Anbieter ist in einer Liste rasch erkennbar und ein Gegencheck auf anderen Webseiten und Shopping-Portalen bestätigt ihn.

Reifenwerkstatt in Berlin Wedding. Eine typische Hinterhoflocation mit steiler Auffahrtrampe

Erfreulicherweise wird sogar angeboten, die Reifen nicht zum Käufer nach Hause zu schicken, sondern zu einem Servicepartner in der Nähe. Auch den kann man aus einer Liste mit verschiedenen Alternativen aussuchen. Ich rufe einige an, um zu fragen, wie lange eine Terminvereinbarung nach Eintreffen der Reifen dauert und dem Preis für den Reifenwechsel. Die passende Werkstatt ist rasch gefunden und wird beim Bestellvorgang angegeben. Bei der Lieferung kommt es zu einer Verzögerung. Es werden erst zwei Reifen geliefert und die beiden Nachzügler erst auf Nachfrage. Das kann in einem Monat mit drei Feiertagen und zwei Brückentagen sowie einer Hitzewelle vorkommen. Schwamm drüber. Der Rest klappt wie am Schnürchen.

Auto auf der Bühne zum Reifenwechsel

Schreibe einen Kommentar