30° C. Niemand im Büro

30 °C in der Wohnung. Das Schreiben von Artikeln wird durch eine Hitzewelle sehr behindert. Die hohe Temperatur verlangsamt das Denken. Gesprächspartner in irgendwelchen überhitzten Büros sind nicht erreichbar. Am Telefon hört man nur das Tuten. Niemand geht ran. Wahrscheinlich haben sie sich verpisst, weil es in den Räumen gar nicht auszuhalten ist. Es sei ihnen gegönnt. Aber irgendwie kommt dadurch einiges nicht richtig voran und der Vormonat Mai war durch drei Feiertage in der Woche und zwei Brückentage nicht […]

Vogel mit Schal und Wollmütze bei 24°C im Schatten

Die Bewohner meines Balkons trotzen unbeirrt Wind und Wetter und erweisen sich als treue Gesellschaft. Ihr Geheimnis: Ich habe die hohlen Tonfiguren mit Epoxydharz gefüllt, das fest aushärtet und ihnen genug Gewicht verleiht, damit auch kräftiger Wind sie nicht davon bläst. Ein Überzug aus Klarlack schützt ihre empfindliche Farbe nun schon seit mehreren Jahren erfolgreich. Der helle Vogel hat mittlerweile Risse, aber das Epoxydharz hält die Teile zuverlässig zusammen. Die beiden sind immer hellwach und freundlich. Es kommt sogar vor, […]

Frisches Obst und Gemüse vom Markt

Der samstägliche Raubzug auf einem nahegelegenen Wochenmarkt in Berlin Wedding erfreut micht stets durch gute Ware (wenn man aufpasst) und oftmals extrem niedrige Preise. Die türkischen Händler bieten reichlich frisches Obst und Gemüse zu erstaunlich niedrigen Preisen an und es gibt sogar einen vertauenswürdigen Fischstand sowie einen sehr guter Stand mit polnischer Ware. Die große Ikeatasche ist auf dem Rückweg voll. Eine große Sweet Ananas für einen €, zwölf Schalen Himbeeren für drei € und zwei Melonen für zwei €. […]

‚Die Schlafwandler – Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog‘ von Christopher Clark

Ich lese gerade das Buch ‚Die Schlafwandler – Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog‘ des Historikers Christopher Clarks über die Ereignisse, die zum ersten Weltkrieg führten. Italiens Überfall Libyens im Jahr 2012, die Interessen Österreich-Ungarns auf dem Balkan, die Interessen der Russen an einem Seeweg zwischen dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer, die kolonialen Ansprüche der Franzosen und Engländer, die Territorialen Ansprüche der Serben und Rumänen sowie Verteidigungsbündnisse und steigende Ansprüche Deutschlands, mit am Tisch sitzen zu dürfen, auf […]

Ausflug ins Rhinluch bei Linum

Vor drei Monaten lieh mir ein Anbieter für Fototechnik zwei Tarnzelte, die ich für einen Bericht benötigte. Irgendwie kam es nicht dazu, mit ihnen aus Berlin aufs Land zu fahren, um sie in einer passenden Umgebung aufzubauen und ordentlich zu fotografieren. Wie das manchmal so ist, verschiebt sich so ein Projekt eben. Aber gestern war es dann soweit. Tags zuvor fanden Recherchen über die Verkehrssituation statt.

Fotos von Tranzelten aufnehmen.

Diese Vorbereitung ist in Berlin immer sehr wichtig, weil […]