Herbstlaub – Leuchtende Farben mit Tautropfen.

Der Herbst entfaltet sich stets mit einem tiefen Griff in die Farbenkiste. Wenn die Blätter nach dem Sommer von Grün zu einem anderen intensiven Ton verändern, der gelb, braun oder rot sein mag, kündigen sie einerseits ihr Ende an und sind Vorzeichen des nahenden Winters. Reife Kastanien, Eicheln und Bucheckern fallen von den Bäumen. Die Natur feiert mit dem Einsatz eines breiten Farbspektrum ihr eigenes Ernte-Dank-Fest und weist auf den zyklischen, sich stets wiederholenden Verlauf des Wachstums und Vergehens hin. Die gestalterische Kraft der Natur hält sogar an, nachdem die Blätter abgefallen sind. Ein Spaziergang im November durch einen Buchenwald verläuft auf einem rostroten Teppich aus Blättern. Wir haben Fotos vom Herbstlaub aufgenommen.

Eichenblatt mit Tautropfen

12. 11. 2009.

Berlin. Park Rehberge. Herbst. Die Blätter fallen ab und die Tautropfen benetzen sie.

Eichenblatt mit Tautropfen. Foto: Thomas Gade

Eichenblatt mit Tautropfen Foto: Thomas Gade

——–
Rotes Herbstlaub
3. 10. 2010

Feuerrote Blätter und rote Beeren. Pentax K-7. Tamron SP 2,5 / 90mm. Typische Herbstmotive, die jeden Fotografen zur Kamera greifen lassen. Die kurze Zeit der intensiven Herbstfarben läutet das Ende des üppigen Sommers ein und ist bereits ein Vorbote des kahlen Winters. Hier heißt es nicht „Winter ade“ sondern „Blätter ade“.

Rote Blätter und rote Beeren.

Rote Blätter und rote Beeren. Herbstlaub. Foto: Thomas Gade

Rote Beeren. Herbst.

Rote Beeren. Herbst. Foto: Thomas Gade

Rote Blätter an einer japanischen Steinlampe

1. 11. 2010

Herbst ist Fotozeit. Die Farben der noch an den Sträuchern und Blumen hängenden Blätter erzeugen schöne Stimmungen, die fotografisch eingefangen werden können. Roten Blätter an einer japanischen Steinlampe

Japanische Steinlampe mit rotem Herbstlaub

Japanische Steinlampe mit rotem Herbstlaub

Rotes Herbstlaub mit Regentropfen

Rotes Herbstlaub mit Regentropfen

——–
Herbstlaub auf dem Radweg Berlin-Kopenhagen
31. 10. 2011

Unübersehbar ist es herbstlich geworden. Der Radweg Berlin-Kopenhagen verläuft auf dem Abschnitt entlang des Hohenzollernkanals neben Bäumen, die nun goldgelbe Blätter haben. Noch hat sie kein Herbststurm weggeblasen, doch fallen sie allmählich ab und bedecken den Weg zum Abschied an den vergangenen Sommer. Die Fahrt mit dem Rad im goldenen Licht der Ahornblätter ist schön, auch wenn die letzten sonnigen Tage nicht darüber hinwegtäuschen können, dass der Winter vor der Tür steht. Der Kreislauf der Jahreszeiten ist nicht aufzuhalten.

Herbstlaub auf dem Radweg Berlin-Kopenhagen

Herbstlaub auf dem Radweg Berlin-Kopenhagen

Schreibe einen Kommentar