31. Dezember

31. Dezember. Vor einigen Tagen gab es die üblichen Mitt-Dezember-Telefonate. „Was macht ihr (machst du) so über Weihnachten?“
„Wir fahren (Ich fahre) zu den Eltern.“ (Oder an die Ostsee …)
„Ah, okay. Und wann seid ihr wieder zurück?“
„Am 28. Wir sollten uns zwischen den Feiertagen mal treffen. “
„Klar, unbedingt. Meldet euch, wenn ihr wieder da seid.“

Das klappt nie. Reise hin, Weihnachten dort, Reise zurück. Dann Gepäck auspacken, Wäsche waschen, einkaufen, Weihnachtsgeschenke ausprobieren oder tauschen, neues iPhone konfigurieren, ausruhen etc. Hoffentlich erinnert sich keiner an die Verabredung.

5. 1. 2014. Berlin. Mitte. Wedding. Abgebranntes Feuerwerk als Müll auf der Straße

Und schon ist Silvester, ein ritualisierter Tag für viele. Karpfen, Fondue oder sonst etwas wird aufgetischt. Die einen bleiben zu Hause und hoffen, dass die Nachbarn keine Fete veranstalten. Die anderen gehen zu einer Silvesterparty oder veranstalten eine.

Autofahrer überlegen wegen des Feuerwerks, ob sie ihren Wagen umparken. Nachts dann das Abbrennen von Feuerwerk, das in Berlin in wenigen Stunden so viel Dreck erzeugt wie 17% des gesamten jährlichen Belastung durch den Autoverkehr, während an den übrigen 364 Tagen über ein Verbot von Dieselfahrzeugen nachgedacht wird.

Schreibe einen Kommentar