Gebratene Putenkeule in der Markthalle Moabit

Nach einer frühen Einkaufsfahrt zum Gemüsemarkt und einem Lebensmittelgeschäft befand sich meine Laune auf dem Niveau des sonnenlosen feuchtkalten Wetters. Dem musste entgegen gewirkt werden. Deshalb fuhr ich zur Markthalle Moabit, in dem trotz des Corona-Virus einige nette Leute zu Klängen des Klaviers das Ritual des Brunchens zelebrierten.  Man saß gemütlich beisammen.

Berlin. Brunchen in der Markthalle Moabit

Berlin. Brunchen in der Markthalle Moabit

Mich zog es jedoch zur wichtigsten Nahrungsquelle, nämlich dem Geflügelstand, der den Freunden der dort verabreichten Kost seit Jahrzehnten das Herz erwärmt und die Bäuche füllt. Nicht nur Moabiter kaufen hier ein.

Bratkartoffeln und Gänse

Bratkartoffeln und Gänse

Und tatsächlich, der Blick auf die gegrillten Putenstücke und Bratkartoffeln sorgte schlagartig für eine bessere Stimmung, die von der großzügigen Befüllung des Transportsschälchens mit Bratkartoffeln noch gesteigert wurde. Neben mir träufelte jemand Essig auf eine Ladung Kohlsalat, den er mit zwei Hähnchenkeulen und Kartoffeln zu einem Tisch trug. Es war 10:40 Uhr.

Putenkeulen

Gegrillte Putenkeulen beim Geflügelhändler

Schreibe einen Kommentar