Alte Besen kehren gut

Installation: Besenstiel im Hafen. Ein solider borstiger Besen auf einem Steg ist in den Händen geübter Benutzer ein mächtiges Werkzeug für allerlei Herausforderungen, beispielsweise um ein einlaufendes Boot vor einem harten Crash mit der Stegkante aus Metall zu bewahren oder um Dinge aus dem Wasser zu fischen.

Berlin. Umbenennung von Straßennamen im Afrikanischen Viertel

Die Lüderitzstraße und der Nachtigalplatz im Afrikanischen Viertel in Berlin Wedding werden umbenannt. Stattdessen wird man sie nach Personen der afrikanischen Emanzipation benennen. Der Kaufmann Adolf Lüderitz und der Afrikaforscher Gustav Nachtigal dürfen nicht mehr als Namenspatronen herhalten. Bei Nachtigal ist das eigentlich seltsam, weil er das Amt als Reichskommissar von Bismarck für Deutsch-Westafrika widerstrebend annahm und sich für eine europäische Intervention gegen den Sklavenhandel einsetzte. Wikipedia schreibt über Nachtigal: “ … sondern auch eine der wenigen Persönlichkeiten der Forschungsgeschichte […]

A Tale of Two Brains. Von Mark Gungor

Wie ticken Frauen, wie ticken Männer? In den USA gehen Ehepaare, die sich lieben, aber aneinander verzweifeln, diese Frage pragmatisch an. Es gibt ausgezeichnete Dozenten, die auf gekonnte Weise und auch sehr lustig Veranstaltungen durchführen, in denen sie komplizierte Zusammenhänge einfach und verständlich darstellen. Das Publikum erkennt sich wieder und wird durch das verständliche Darstellen typisch weiblicher und männlicher Eigenschaften zum Lachen gebracht. Die Lektionen sind für jedermann gut, auch für eine bessere Kommunikation im Kollegenkreis.

Wirklich gut ist […]

Aus Verärgerung auf Facebook geblockt. Was nun?

Die Kommunikationskanäle des Smartphones und insgesamt des Internets können leicht zum Austausch von Informationen und für Statusmeldungen verwendet werden. Sie bieten auch Möglichkeiten zur Belohnung und Bestrafung. WhatsApp, der Facebook Messenger sowie Freundschaften auf Facebook und ähnliche Tools aus dem Bereich der sozialen Netze sind Kanäle, die man für andere öffnen, aber auch schließen kann. Wer von einer anderen Person genervt ist oder einfach keinen Kontakt wünscht, kann sich ihren Nachrichten entziehen, aber damit entfällt dann auch eine Kommunikationsmöglichkeit, die […]

30° C. Niemand im Büro

30 °C in der Wohnung. Das Schreiben von Artikeln wird durch eine Hitzewelle sehr behindert. Die hohe Temperatur verlangsamt das Denken. Gesprächspartner in irgendwelchen überhitzten Büros sind nicht erreichbar. Am Telefon hört man nur das Tuten. Niemand geht ran. Wahrscheinlich haben sie sich verpisst, weil es in den Räumen gar nicht auszuhalten ist. Es sei ihnen gegönnt. Aber irgendwie kommt dadurch einiges nicht richtig voran und der Vormonat Mai war durch drei Feiertage in der Woche und zwei Brückentage nicht […]